So gelingt der Cabrio-Ankauf

Sommerwagen Cabrio

In den Sommermonaten macht das "Oben Ohne"-Fahren ein Cabrio besonders attraktiv. Damit der Komfort während der Fahrt mit offenem Verdeck nicht zu kurz kommt, sollten Sie dem Dach des Wagens beim Ankauf besondere Aufmerksamkeit schenken. Mit dem passenden Verdeck und der richtigen Pflege kommen Sie mit Ihrem Cabrio auch sorgenfrei über die Sommersaison hinaus. 

Das "Retractable Hardtop"

Mit einem simplen Knopfdruck verschwindet das Retractable Hardtop binnen Sekunden im Kofferraum eines Cabriolets. Bei diesem handelt es sich um ein elektronisch klappbares Dach, welches Cabrios wintertauglich machtDa Cabrios früher mit einem Stoffdach versehen waren, welche meist feuchtigkeitsdurchlässig waren, galten diese ausschließlich als Sommerfahrzeuge. Heute können Cabriolets, ob mit Stoff- oder Stahldach, zu jeder Jahreszeit gefahren werden. Nichtsdestotrotz bieten Hardtops im Vergleich zu Softtops einige Vorteile. Zum einen gelten Stahldächer als langlebiger und zum anderen müssen diese seltener ausgewechselt werden. Zudem sind Hardtops um einiges leichter zu pflegen und weniger anfällig für Feuchtigkeit und andere Substanzen. Außerdem bleibt das Raumklima im Wagen während der Fahrt stabil. Diese zwei Aspekte sind besonders in den kalten Wintermonaten von Vorteil. Auf der anderen Seite ist die Montage eines Retractable Hardtops vergleichsweise umständlich und auch die Klappmechanik muss regelmäßig nachgeprüft werden. Planen Sie Ihren Wagen von vornherein über das ganze Jahr hinweg zu nutzen, kann es sinnvoll sein sich von Anfang an für ein Cabrio mit Hardtop statt Softtop zu entscheiden. So sparen Sie sich den Ankauf eines zusätzlichen Verdecks und die Montage und Demontage des jeweiligen Daches. 

Klassische Stoffdächer

In den 90er Jahren und Anfang des 21. Jahrhunderts wurden Cabrios vorwiegend mit Stoffdach produziert. Die sogenannten Softtops bestehen aus mehrlagigem und isoliertem Stoffgewebe und sind heutzutage gleichermaßen gut isoliert wie Hardtops. Früher waren Softtops nur minimal wasserabweisend und das manuelle Verstauen der Verdecke sehr zeitaufwendig. Heute dringt in der Regel keine Feuchtigkeit mehr durch die Stoffdächer, jedoch kann es passieren, dass bei einem Soft- wie auch bei einem Hardtop Dichtungen porös werden und repariert werden müssen. Je nach Hersteller und Anbieter können für die Reparatur eines beschädigten Verdecks Kosten von 1.500 bis 2.000 Euro anfallen. Sind Feuchtigkeitsspuren im Innenraum des Wagens zu finden, sollten Sie das Verdeck schnellstmöglich reparieren lassen, um zu vermeiden, dass sich die Beschädigungen weiter ausbreiten. Bei einem modernen Cabrio hat die Wahl des Daches in der Regel jedoch keine Auswirkungen auf die Dichtigkeit und Akustikdämpfung des Fahrzeuges. Ein Punkt der gegen die Wahl eines Softtops spricht ist die Pflege. Einige Stoffdächer müssen alle paar Jahre auswechselt und regelmäßig gepflegt werden. Außerdem empfehlen wir, das Stoffverdeck bereits in den Herbstmonaten regelmäßig zu imprägnieren. Bei frostigen Temperaturen sollten Sie auch beim Öffnen der Verdecks besonders vorsichtig sein und das Fahrzeug erst warmlaufen lassen, da sonst Dichtungen am Verdeck und der Stoff geschädigt werden können. Außerdem sollte das Verdeck nicht geöffnet werden, wenn es noch nass ist, da der Stoff sonst Stockflecken und Falten davontragen kann. Mit der richtigen Pflege und Behandlung des Verdecks steht einer langfristigen Nutzung jedoch nichts im Wege.